5 klare Anzeichen dafür, dass Du bereit bist für einen naturnahen Garten

Dieser Text ist für Euch, wenn Ihr noch unsicher seid, ob Ihr jetzt mit einem naturnahen Garten starten solltet. Aber eigentlich wisst Ihr es ja schon, oder?

Liebe Naturfreund:innen und Gartenliebhaber:innen! Wenn Ihr das hier lest, dann spürt Ihr wahrscheinlich schon eine gewisse Faszination für die Schönheit wilder Natur – und vielleicht auch schon den Wunsch, eine lebendige, bunte und artenreiche Oase direkt in Eurem Garten zu schaffen. Wenn ja: Großartig! Loslegen! 🙂

Aber falls Ihr zu denen gehört, die noch unschlüssig sind und sich fragen, ob sie schon soweit sind – keine Sorge! Hier sind fünf unverkennbare Anzeichen, dass es sogar höchste Zeit ist, den Sprung zu wagen und Euren Außenbereich in ein richtig schönes Paradies für die Artenvielfalt zu verwandeln.

1. Ihr liebt Tiere und träumt davon, sie ganz nah zu beobachten - stundenlang!

Erwischt Ihr Euch dabei, wie Ihr tagträumt, im Gras zu liegen und einfach mal den Schmetterlingen beim Flattern zwischen blühenden Blumen zuzugucken? Oder wärt Ihr auch gerne Gastgeber von Vogelfamilien, die Nester in Euren Bäumen bauen und dafür Gratis-Konzerte geben?

Wenn Gedanken an eine Willkommensparty für die Tierwelt in Eurem Garten Euch (mindestens!) ein Lächeln ins Gesicht zaubern, ist das ein klares Zeichen dafür, dass ein naturnaher Garten Euch ruft.

2. Ihr müsst leider zugeben: Euer Rasen ist mehr eine lästige Pflicht als ein Vergnügen

Ist das einst so meditative Rasenmähen längst zu einer mühsamen wöchentlichen Routine geworden anstatt einer entspannenden Freizeitbeschäftigung? Eigentlich sehnt Ihr Euch nach einer pflegeleichten Alternative, die trotzdem das ganze Jahr über schön aussieht?

Naturnahe Gärten sind Teil der Lösung: indem sie nämlich den Bedarf an ständigem Mähen und übertriebener, wenn nicht sogar kontraproduktiver Pflege reduzieren und gleichzeitig die Schönheit von einheimischen Wildblumen zeigen –  die dazu auch noch mit minimalem Aufwand gedeihen.

Heißer Tipp: Mehr zu diesem Thema erfahrt Ihr auch im ganz frischen Buch „Die Rasen-Revolution“!

3. Ihr sehnt Euch nach mehr Verbindung zur Natur (aber ohne die lange Anfahrt immer …)

Irgendwie merken wir es alle mehr oder weniger bewusst: Die Welt ist so schnelllebig und trubelig geworden – und mitunter ist es richtig schwierig, Momente der Ruhe zu finden und unsere Verbindung zur Natur richtig zu spüren. Aber was wäre, wenn Ihr einfach in Euren Garten hinaustreten könnten und sofort ein Gefühl von Frieden und Harmonie da ist?

Ein Naturgarten ist die kleine grüne Oase direkt vor Eurer Tür. Er ermöglicht es Euch, zu entspannen, Energie zu tanken und immer dann in die Natur einzutauchen, wenn Ihr eine Pause braucht. 

4. Ihr seid bereit, die Schönheit im Wilden und Unperfekten zu sehen

Mal ehrlich: Vergesst Immergrün, perfekt gestutzte Rasenflächen und strenge Gartenregeln. Das ist so 1960! Ein naturnaher Garten feiert die Schönheit des Unperfekten, wo Wildblumen im Wind tanzen (übrigens besonders herrlich: Campanula patula <3 !) und heimische Pflanzen in ihrem naturbelassenen Lebensraum gedeihen (und auch mal Läuse haben!). Wenn Ihr bereit seid, diese dynamische Ästhetik annehmen, reduziert Ihr nicht nur den Bedarf an überkommenen „Gartenpflege-Ritualen“ wie übermäßigem Zurückschneiden, vertikutieren und düngen, sondern schafft auch eine abwechslungsreiche Klein-Landschaft, die sich ganz natürlich mit den Jahreszeiten verändert.

5. Ihr möchtet einen wirklich positiven Beitrag zum Umwelt- und Artenschutz leisten

Zuletzt, aber deswegen keineswegs weniger wichtig: Wenn Ihr bereits voll drin seid in den Themen „Bio“ und „Klima“ und Euch leidenschaftlich für Naturschutz und Nachhaltigkeit einsetzt, ist ein naturnaher Garten die naheliegende und effektivste Möglichkeit, direkt zu Hause etwas zu bewegen. Indem Ihr mit einem sogenannten „Trittstein-Biotop“ die lokale Artenvielfalt im Siedlungsraum unterstützt, Insekten Lebensraum bietet und ein gesundes Ökosystem schafft, verschönert Ihr nicht nur Eure Umgebung und tragt zu Glück und Wohlbefinden bei, sondern leistet auch aktiv einen Beitrag zum Erhalt gefährdeter Tier- und Pflanzenarten und ihrer Lebensräume.

Also, wenn mindestens eines dieser Anzeichen auf Euch zutrifft, ist es höchste Zeit, dem Ruf der Natur zu folgen und Euch auf den Weg zu einem naturnahen Erlebnisgarten zu machen. Egal, ob Ihr schon erfahrene Gärtner:innen seid oder gerade erst mit Eurem Gartenabenteuer startet: Es war noch nie einfacher, mehr Schönheit, wildes Leben und Artenvielfalt in Euren Außenbereich zu bringen. Lasst uns Euren Garten zu einem Refugium für heimische Pflanzen, Tiere und spannende Naturräume machen – und dabei ziemlich viel Spaß haben!

Bereit, loszulegen? Dann bin ich gerne die Planerin, die Eure Leidenschaft für Natur und Artenvielfalt in ein schönes Konzept überführt und mit Euch daran arbeitet, dass Eure Gartenvision Wirklichkeit wird. Wie ich Euch auf dem Weg unterstützen kann, lest Ihr hier.

Viel Spaß beim Loslegen!

Lerne die ultimativen Basics im Naturgarten kennen!

Melde Dich zum Newsletter an und erhalte das kostenlose, 25-seitige Freebie als Willkommensgeschenk, um in Deinem Garten naturnah zu starten.

Kontakt

Was kann ich für Sie tun?
Wie kann ich Dich erreichen?
Ihre Nachricht an mich:
Cookie Consent mit Real Cookie Banner